Da nicht alle Teilnehmer der letzten Reise nach Edinburgh an allen Ausflügen teilnehmen konnten, beschlossen wir in gleicher Besetzung nochmals für einige Tage nach Edinburgh zu fliegen. Am 11.04.2017 früh morgens flogen wir mit Easy Jet ab Basel nach Edinburgh. Unser Hotel war diesmal an der 25-33 Shandwick Place, zu Fuss nur einige Minuten vom Edinburgh Waverley und Edinburgh Haymarket Train Stations, also dem Herzen der Stadt. Um ca. 0830 h Ortszeit sind wir in Edinburgh gelandet. Nachdem wir unsere Koffer im Hotel untergebracht hatten, starteten wir sofort unsere Tour. Das erste Ziel war der Holyrood Palace (Holyrood House), das ist die Sommerresidenz der Queen Elizabeth von England. Auf dem Weg dorthin besuchten wir den Greyfriars Kirkyard. Anschliessend schlenderten wir durch die Royal Mile. Am späteren Nachmittag konnten wir dann die Zimmer beziehen und etwas ausruhen. Am Abend hatten wir im Hard Rock Cafe einen Tisch reserviert. Am Mittwoch fuhren wir mit dem gebuchten Tourbus zuerst an den Hafen zum Ocean Terminal, wo auch die „Britannia“ stationiert ist. Anschliessend fuhren wir mit diesem wieder zurück in die Stadtmitte zum Frankenstein Restaurant.  Am Donnerstag hatten wir nochmals den Tourbus gebucht und konnten so auf bequeme Art die Stadt erkunden. Besichtigung des schottischen Nationalmuseum. Dann begaben wir uns zum Observatorium von Edinburgh. Am Freitag hatten wir eine Besichtigung mit Führung durch das schottische Parlament gebucht. Die Architektur ist einmalige und die Führung sehr interessant. Anschliessend besichtigten wir die interaktive Ausstellung im Dynamic Earth. Da es unser letzter Tag war spazierten wir nochmals durch die Royal Mill bis zum Castle, dazwischen besuchten wir noch das Museum of Edinburgh. Auch ein Spaziergang durch die Princes Street war nochmals angesagt. Als Abschluss haben wir noch den Gruselbus gebucht, ein doppelstöckiger umgebauter Leichenbus. Die Fahrt dauerte ca. 1 ½ Stunden und es wurden uns diverse Geschichten aus dem alten Edinburgh erzählt. Zum Schluss gingen wir nochmals ins Hard Rock Cafe zum Nachtessen.

Nachfolgend ein kleiner Film aus dem Frankenstein Restaurant.

 

Zusätzliche Informationen