Da wir noch nicht ins Ausland reisen können. haben wir uns entschlossen im Februar ein Wochenende in Brienz mit Ausflug nach Interlaken zu machen. Wir hatten sehr gutes Wetter.

Im März entschlossen wir uns für 4 Tage nach Appenzell zu fahren. Unser Hotel war an zentralster Lage. Nach der Ankunft in Appenzell, wo wir diesmal mit dem Voralpenexpress und der Appenzeller Bahn hingelangten. Fuhren wir unverzüglich nach Wasserauen und dann mit der Seilbahn hoch zur Ebenalp. Das Wetter war ausgezeichnet, was auch an den vielen Gleitschirmpiloten sichtbar war. Etwa 20 warteten auf ihren Abflug.Ab der Bergstation hoch zum Startplatz lag noch viel Schnee. Es hatte auch noch viele Skifahrer auf der Ebenalp. Am nächsten Tage fuhren wir mit der AB nach St. Gallen und erkundeten die wunderschöne Altstadt. Uebrigens die Fahrt mit der AB ab Herisau bis Appenzell ist absolut idyllisch, genau wie es die bekannten Gemälde zeigen.

Unser Pfingstausflug führte uns für 3 Tage nach Leysin. Auf der Fahrt nach Leysin traf  sich die ganze Familie beim Schloss Chillon. Nach dessen Besichtigung fuhren wir nach Leysin. Leider mussten wir zwischen Aigle und der Abzweigung Leysin ca. 1 1/2 Std. im Stau stehen. Es gab ein Motorradunfall. Am Pfingstsonntag fuhren wir nach Aigle um das Schloss zu besichtigen und anschliessend nach BEX zu den Salinen. Die Führung durch die Mines des Saline dauerte ca. 1 1/2 Std. und war sehr interessant. Am Pfingstmontag gings wieder Richtung nach Hause. Aber wir machten noch einen Zwischenhalt in BROC. Dort besichtigten wir das Maison Cailler. Auch diese Führung war sehr interessant.

Am 21. Juni fuhren wir via Landquart Outlet nach Malbun. Malbun liegt in einer exclave von Triesenberg (FL). Malbun liegt auf einer Hähe von 1600 m ¨über Meer und ist am Ende des Tals. Auf dem Weg von Vaduz nach Malbun sind 1200 Höhenmeter zu überwinden. Es ist eine gut ausgebaute zweispurige Strasse. Es fährt auch ein Postauto nach Malbun. Malbun ist ein ausgesprochener Winterferienort. Von Malbun führen 3 Sesselbahnen, wovon im Sommer nur eine in Betrieb ist in die höheren Regionen. Die Sesselbahn direkt neben unserem Hotel führt zum Bergrestaurant Sareis auf 2000 m Höhe. Zum Wandern gibt es einen guten Weg nach Malbun ca. 7 km.

Ja an Weihnachten fuhren wir wieder nach Appenzell ins Hotel Säntis. Trotz schlechtem Wetter waren es wunderbare Tage. Weiteres folgt.

Zusätzliche Informationen